kanarische inseln

Die Zeitumstellung rückt näher: In diesem Wochenende werden die Uhren auf den Kanarischen Inseln zurückgestellt

An diesem Wochenende, genauer gesagt am Sonntag, dem 29. Oktober 2023, steht die Winterzeitumstellung an, bei der die Uhren zurückgedreht werden. Auf den Kanarischen Inseln wird die Uhrzeit von 2:00 Uhr morgens auf 1:00 Uhr morgens zurückgestellt, wodurch eine zusätzliche Stunde für Schlaf oder nächtliche Aktivitäten gewonnen wird.

Die Winterzeitumstellung für 2023 steht kurz bevor. In den frühen Morgenstunden des Sonntags, dem 29. Oktober, werden die Uhren zurückgedreht, wodurch die Umstellung auf die Winterzeit vollzogen wird. Auf den Kanarischen Inseln wird die Uhrzeit von 2:00 Uhr morgens auf 1:00 Uhr morgens zurückgestellt, was eine zusätzliche Stunde für Schlaf oder nächtliche Aktivitäten bedeutet.

Diese Umstellung hat auch Auswirkungen auf die Zeiten des Sonnenauf- und -untergangs, wodurch frühere Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge zur Norm werden.

In Bezug auf die Arbeit während der Zeitumstellung sieht Artikel 35 des Arbeitnehmerstatuts vor, dass Überstunden, die die maximale Dauer des regulären Arbeitstags überschreiten, berücksichtigt werden müssen. Die Vergütung dieser Überstunden wird in Tarifverträgen oder Einzelverträgen festgelegt, entweder in Form einer Pauschale oder durch Freizeitausgleich.

Für Berufe, die Nachtdienste erfordern, wie Sicherheitsdienste oder Notdienste, gibt es in Tarifverträgen oft Regelungen, die sowohl Überstunden als auch Nachtarbeit abdecken.

Die nächste Zeitumstellung ist für den 31. März 2024 geplant, wenn die Sommerzeit wieder eingeführt wird. Weitere Umstellungen sind für den 27. Oktober 2024, den 30. März 2025 und den 26. Oktober 2025 geplant.

Die Zukunft der Zeitumstellung ist nach wie vor ungewiss. Obwohl 80 % der europäischen Bürger sich 2008 in einer öffentlichen Konsultation für das Ende der Zeitumstellung aussprachen, konnte kein Konsens zwischen den EU-Mitgliedstaaten erzielt werden. Artikel 5 des Königlichen Dekrets 236/2022 sieht vor, dass die nächsten Zeitumstellungen alle fünf Jahre im Staatsanzeiger veröffentlicht werden, wobei die letzte planmäßige Zeitumstellung in Spanien am 25. Oktober 2026 stattfinden soll. Die Zukunft dieser Praxis bleibt jedoch weiterhin offen.

Die Zeitumstellung in Spanien hat sowohl Vor- als auch Nachteile:

Die Zeitumstellung rückt näher: In diesem Wochenende werden die Uhren auf den Kanarischen Inseln zurückgestellt.

Vorteile

Energieeinsparung: Die Zeitverschiebung zielt darauf ab, den Stromverbrauch zu senken, indem sie die Nutzung des natürlichen Lichts während der Spitzenzeiten optimiert. Dies führt zu erheblichen Energieeinsparungen.

Bessere Nutzung des Tageslichts: Die Sommerzeit bietet hellere Abende, die zu mehr Aktivitäten im Freien anregen und das Wohlbefinden der Menschen durch mehr natürliches Licht in ihrer Freizeit steigern.

Vorteile für Handel und Tourismus: Die verlängerten Sommerabende führen zu einer höheren Beteiligung an Einkäufen, Restaurants und touristischen Aktivitäten, was sich positiv auf die Wirtschaft auswirken kann.

Reduzierung von Verkehrsunfällen: Mehr Tageslicht während der Hauptverkehrszeiten kann zu weniger Verkehrsunfällen am Abend führen und potenziell Leben retten.

Bessere Koordinierung mit anderen europäischen Ländern: Die spanische Zeitumstellung wird mit anderen EU-Ländern abgestimmt, was die grenzüberschreitende Zusammenarbeit erleichtert und das Zeitmanagement verbessert.

Nachteile

Mögliche Störung des Schlafmusters: Kritiker argumentieren, dass die Zeitumstellung den zirkadianen Rhythmus stören und zu Schlafstörungen sowie Schwierigkeiten bei der Anpassung an neue Zeitpläne führen kann.

Schwierige Anpassung an neue Zeitpläne: Für einige Menschen kann es schwer sein, sich an die geänderten Zeitpläne anzupassen, was ihren täglichen Ablauf und ihre Aktivitäten beeinträchtigen kann.

Debatten über tatsächliche Energieeinsparungen: Es gibt anhaltende Debatten über die tatsächlichen Energieeinsparungen der Zeitumstellung und ihre Wirksamkeit in dieser Hinsicht.

In den letzten Jahren gab es Diskussionen darüber, ob Spanien dauerhaft die Sommerzeit oder die Winterzeit einführen sollte. Diese Debatten könnten eine Rolle bei der Gestaltung künftiger Gesetzgebungen zu diesem Thema im Land spielen.

Scroll al inicio