kanarische inseln

Auf den Kanarischen Inseln erwartet Sie regnerisches Wetter: Vergessen Sie nicht Ihren Regenschirm!

Die Hitzewelle, die die Kanarischen Inseln seit dem 30. September heimgesucht hat, wird voraussichtlich zu Ende gehen. Hier ist die Wettervorhersage für die kommende Woche.

Die anhaltende und ungewöhnliche Hitzewelle, die die Kanarischen Inseln seit dem 30. September geplagt hat und zu Schulschließungen auf den Inseln geführt hat, neigt sich ihrem Ende zu. Die Vorhersagen der Staatlichen Meteorologischen Agentur (Aemet) für die kommende Woche warnen jedoch vor starken Regenfällen auf den Kanarischen Inseln, insbesondere in den westlichen Regionen.

Die meteorologischen Modelle deuten darauf hin, dass in den nördlichen Gebieten der bergigen Inseln Niederschläge auftreten könnten. Die langfristige Vorhersage deutet ebenfalls darauf hin, dass es in der letzten Woche des Monats vermehrt zu Niederschlägen kommen könnte. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Vorhersage für jeden einzelnen Tag:

WETTER AUF DEN KANARISCHEN INSELN AM MONTAG, 16. OKTOBER

Auf den Kanarischen Inseln erwartet Sie regnerisches Wetter: Vergessen Sie nicht Ihren Regenschirm!

Machen Sie sich bereit, Ihren Regenschirm hervorzuholen, denn auf den Kanarischen Inseln wird starker Regen erwartet. Auf der Halbinsel und den Balearen wird voraussichtlich weiterhin ein atlantisches Tiefdruckgebiet und damit verbundene Fronten für bewölkten oder bedeckten Himmel und verbreitete Regenfälle sorgen. In den nördlichen Regionen des Mittelmeers, auf den Balearen, im westlichen Galicien, im westlichen Zentralsystem, in den westlichen und südlichen Gebieten Andalusiens sowie an der Straße von Gibraltar werden stärkere und häufigere Niederschläge sowie Gewitter erwartet.

Auf den Kanarischen Inseln ist teilweise bewölkter Himmel und gelegentlicher Niederschlag zu erwarten, der auf den westlichen Inseln stärker ausfallen kann. Die Temperaturen werden aufgrund vorherrschender Westwinde sinken.

DIENSTAG BIS FREITAG

Laut Aemet werden die Kanarischen Inseln weiterhin unter dem Einfluss des atlantischen Tiefdruckgebiets stehen, was zu teilweise bewölktem Himmel und möglichen Niederschlägen führen wird, insbesondere auf den Inseln mit zerklüftetem Gelände. Am Dienstag und Mittwoch werden die Temperaturen wieder auf normale Werte für diese Jahreszeit ansteigen, wobei im Allgemeinen leichte Westwinde vorherrschen werden.

GESUNDHEITSWARNUNGEN BIS SAMSTAG

Das Gesundheitsministerium der Kanarischen Regierung hat die Gesundheitsrisiken aufgrund der hohen Temperaturen weiterhin im Blick und Warnungen für zusätzliche Gemeinden herausgegeben. Auf Teneriffa bleibt die Stadt Adeje unter einer roten Hitzewarnung, und für Candelaria besteht eine orangefarbene Warnung, die beide bis Samstag gültig sind.

Auf Gran Canaria gelten rote Hitzewarnungen für Mogán, La Aldea de San Nicolás und Santa Lucía de Tirajana bis Samstag. Eine gelbe Warnung wurde für Agaete bis morgen ausgesprochen. Für Agüimes, Arucas, Santa María de Guía und Teror gilt bis Samstag eine gelbe Warnung.

Auf Fuerteventura besteht bis Samstag eine orangefarbene Warnung für Pájara, während für Antigua bis Freitag eine gelbe Warnung und für Tuineje bis Sonntag ebenfalls eine gelbe Warnung gilt. Auf Lanzarote gibt es bis Sonntag eine rote Warnung für San Bartolomé und gelbe Warnungen für Yaiza und Tías bis Sonntag. Auf La Gomera schließlich gilt bis heute Samstag eine gelbe Warnung für die Hauptstadt San Sebastián.

Scroll al inicio